Sicherheitsventile

Sicherheitsventil zum eigenen Schutz und der Anlage

Sicherheitsventile sind dazu konzipert zu öffnen und Überdruck von Behältern oder Anlagenteilen abzulassen und dann wieder zu schließen. Nachdem die normalen Betriebsbedingungen wieder hergestellt sind, wird eine weitere Abgabe des Mediums verhindert.
Ein Sicherheitsventil ist eine sehr wichtige Schutzvorrichtung und oftmals die letzte Absicherung in einem System. Es muss auf jedenfall sichergestellt sein, dass das Sicherheitsventil jederzeit und unter allen Bedingungen betriebsfähig / funktionsfähig ist. Ein Sicherheitsventil ist nicht mit einem Regelventil oder Druckminderer zuverwechseln und darf als solches nicht falsch angewendet werden. Es dient nur einem Zweck: Schutz vor Überdruck.

  • Überdruckventil RM-250
    Überdruckventil RM-250

    inkl. MwSt. zzgl. Versand

Funktion eines Sicherheitsventils

Die Funktionsweise eines Sicherheitsventils ist auf ein einfaches Kräftegleichgewicht zwischen Druckfederkraft und Mediumskraft zurück zu führen. Im Normalbetrieb der Anlage, ist die Federkraft des Ventils größer der Mediumskraft und das Ventil schließt die Anlage dicht ab. Wird der voreingestelle Druck des Ventils durch erhöhten Anlagendruck überschritten, öffnet sich das Ventil und lässt durch Austritt des Mediums eine Druckentlastung  zu.

Einstellung eines Sicherheitsventils

Kontermutter und Regelmutter abschrauben. Hochdruckgerät einschalten und Pistolenhebel drücken, wodurch die gesamte Wassermenge aus dem Sicherheitsventil austritt.
Die Regelmutter langsam aufschrauben. Unter Beobachtung des Manometers einen Wert einstellen, der prozentual über dem Betriebsdruck des Gerätes liegt (>100 bar = 10 % . < 100 bar = 20 %).
Maschine ausschalten und Kontermutter aufschrauben ohne die Position von Regelmutter zuverändern.

Nach oben